KOAG - KörperOrientierte Achtsamkeit in der Grundschule Die Frage, welchen Nutzen Yoga, Meditation und Achtsamkeitsübungen für unsere Gesellschaft haben kann, führt unmittelbar zu Kindern. Die Kinder von heute sind die Gesellschaft von morgen.
Bereits in der Grundschule kennen viele Kinder Angst, Druck, Konkurrenz- und Ellbogendenken. Die fast suchtartige und frühe Beschäftigung mit digitalen Medien und virtuellen Welten führt zu Entfremdung und hemmt Mitgefühl, Präsenz und Wahrnehmung. Gehirnstrukturelle, persönliche und gesellschaftliche Entwicklung verlaufen einseitig.
Um dem entgegenzuwirken wurde das KOAG-Programm konzipiert, das auf die Ausführung im Klassenzimmer ausgerichtet ist und von den LehrerInnen nach einer 3-stündigen Einführung selbständig angeleitet werden kann.
Die Einführung findet in den Schulen statt und wird von ausgebildeten KOAG-Referentinnen durchgeführt.
Das KOAG-Programm dauert 5-12 Minuten und besteht aus 7 einfachen Übungen aus dem Hatha Yoga und einer Stilleübung. Durch die wiederholte Achtsamkeit auf den Körper werden Werte wie Sicherheit, Freude, Ruhe und Wohlwollen gestärkt.

Wenden Sie sich bitte an uns, wenn Sie KOAG an ihrer Schule anwenden möchten oder wenn selbst KOAG-ReferentIn werden möchten.

Weitere Infos sowie Kontaktdaten finden Sie in dem Flyer, per E-Mail oder unter www.dieinitiative.de